Die Besten für Ihre Gesundheit
News | Medienmitteilungen

Universität Zürich untersucht computergestütztes Schlaftraining, welches unter Mitarbeit der Schlafspezialistin Dr. Eva Birrer entwickelt wurde.

Die Universität Zürich untersucht im Frühjahr 2016 ein neues computergestütztes Schlaftraining. Dr. phil. Eva Birrer, Leiterin Schlafmedizin und Therapien der Seeklinik Brunnen, hat massgeblich an der Entwicklung des neuen Selbsthilfeprogramms mitgearbeitet.

Die Universität Zürich untersucht im Frühjahr 2016 ein neues computergestütztes Schlaftraining, das flexibel auf Computern, Tablets oder Smartphones angewendet werden kann. In sechs verschiedenen
Kurseinheiten erarbeiten sich die Teilnehmenden individuelle Schlaftechniken, durchlaufen verschiedene Übungen und erhalten relevante Informationen zum eigenen Schlafverhalten. Sie bekommen automatisierte Rückmeldungen über wichtige Schlafparameter mit dem Ziel, die Symptome einer Insomnie (Ein- und Durchschlafstörungen) zu reduzieren.

Unsere Schlafspezialistin Dr. phil. Eva Birrer, Leiterin Schlafmedizin und Therapien, hat langjährige Erfahrung in der Schlafforschung und in der Entwicklung von Onlinetherapien. Ihre Erfahrungen sind massgeblich in die Entwicklung des neuen Selbsthilfeprogramms eingeflossen. Ein- und Durchschlafstörungen sind weitverbreitet und gleichzeitig gibt es zu wenige Behandlungsplätze. Ziel war es, ein niederschwelliges Angebot für Betroffene, die an Ein- und Durchschlafstörungen leiden, zu schaffen, damit sie rasch Hilfe für ihre Schlafstörungen erhalten.

Die Studie wird am Psychologischen Institut der Universität Zürich, Lehrstuhl für Psychopathologie und Klinische Intervention, durchgeführt. Das Startup mementor, welches das Schlaftraining entwickelt, wurde im Jahr 2015 von den zwei Zürcher Master-Psychologiestudenten Alexander Rötger (Klinische Psychologie) und Noah Lorenz (Neuropsychologie) gegründet. Im Zentrum steht die Vision, allen Personen einen schnellen und flexiblen Zugang zu hochwirksamen, wissenschaftlich untersuchten Therapiemethoden zur Verfügung zu stellen.

mementor roetger lorenz web
Noah Lorenz (l) und Alexander Rötger, mementor GmbH

Interessierte, die Probleme mit dem Einschlafen, Durchschlafen oder zu frühem Erwachen haben können an der Studie der Universität Zürich teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

» Anmeldung und weitere Informationen
» Download Medienmitteilung vom 22.08.2015 (PDF)


Finden Sie diese Informationen interessant? Dann empfehlen Sie diese Ihrer Familie, Freunden und Bekannten gerne weiter.

weiterempfehlen

Medienanfragen

Seeklinik Brunnen
André Sidler
Marketing und Kommunikation
041 825 48 81
andre.sidler@seeklinik-brunnen.ch