Blumen

Psycho- und Phytopharmaka

Im Rahmen unseres ganzheitlichen Konzepts setzen wir in der Behandlung auch pharmazeutische Methoden und Medikamente ein. Komplementär- und Schulmedizin ergänzen sich, alle Methoden werden je nach individuellem Krankheitsfall angewendet.

Psychopharmaka

Beim Einsatz von Psychopharmaka gilt unser besonderes Augenmerk der Patientensicherheit, die nebst der Diagnostik über den Einsatz der Psychopharmaka entscheidet.

Zur Anwendung kommen hauptsächlich Antidepressiva, beschränkt Benzodiazepine und Hypnotika sowie (atypische) Neuroleptika oder Mood-Stabilizer.

Phytopharmakologische Verfahren und Methoden

Bei Depressionen bewähren sich standardisierte Hypericum-Extrakte (Johanniskraut). Sie können bei leicht- bis mittelgradiger Symptomatik (Cochrane Metaanalyse) den synthetischen Antidepressiva mit weniger Nebenwirkungen vergleichbar eingesetzt werden. Zudem können diese Präparate je nach Indikation morgens für mehr Tagesaktivität und abends für bessere Schlafqualität eingenommen werden.

Bei Schlafstörungen können Baldrian, Hopfen und Passionsblume angewendet werden. Teilweise auch natürliche Hormone ( wie z.B. Melatonin) oder die unter ‚Withania somnifera’ bekannte Schlafbeere.

Bei Unruhe und Nervosität wird Pestwurz, Melisse und Baldrian angewendet, bei kognitiven Funktionsstörungen wirkt Gingko biloba.

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot für die Behandlung von Burnout, Depressionen und Schlafstörungen?

Kontaktieren Sie uns

Unser Team der Patientenadministration ist von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 17.00 Uhr und am Freitag von 08.00 bis 16.00 Uhr gerne für Sie da.

Sie erreichen uns unter

T 041 825 49 49
E beratung@seeklinik-brunnen.ch

Besuchszeiten
täglich von 10.00-20.00 Uhr

Adresse | Anreise